Montag, 26. Mai 2014

6.02 Was war Was ? House Musik

Was war Was, House Musik ?

Eine mir sehr oft gestellte Frage ist, was ist House Musik eigentlich und wie erkenne ich sie. Die House Musik hat gar nichts mit der Hausmusik von früher zu tun. Ich sage bewusst, von früher. Denn man traf sich mit der Familie oder Freunde und musizierten dann zusammen. Und das findet man heute noch ganz selten. Es geht sich aber um die House Musik. Sie entstand in den 80zigern in Amerika. Ihr Name kommt von einen Club „Warehouse“ in Chicago, die man als Geburtsort dieser Musikrichtung nennt. DJ Frankie Knuckles legte im Warehouse in Chicago auf. Schon damals war es üblich, dass die Disco Maxis, Club Mixes enthielten. Das bedeutete, dass ausgedehnte, auf den Rhythmus konzentrierte Instrumentalpassagen vorhanden waren. Knuckles stellte fest, dass gerade diese Rhythmusteile die Gäste in Ekstase versetzten, und begann damit, nur noch sie ineinander zu vermischen und den Rest der Platte wegzulassen. Diese Art ging als Chicago House in die Geschichte ein und ist das was man heute House Musik nennt.


Wie erkenne ich nun House Musik? Ich könnte jetzt sagen, einfach gehaltene Instrumentalmusik. Aber das wäre nicht ganz richtig. Sie ist eine populäre Stilrichtung der elektronischen Tanzmusik. Typisch ist der durch einen Drumcomputer erzeugte Rhythmus im 4/4-Takt im Tempo von etwa 120 bis 130 BPM. Die Bassdrum wird auf jeder Viertelnote („Four to the Floor“), die Snareschläge bzw. Handclaps auf jeder zweiten Viertelnote, sowie offene Hi-Hats auf den Zwischen-Achtelnote gespielt. Ich versuche dies mal bildlich darzustellen.

Sechzentelnoten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Bassdrum X


X


X


X


Hi Hat closed
X
X
X
X
X
X
X
X
Hi Hat open

X


X


X


X
Hand Claps



X






X


Snare










X

X

Aus dieser Form sind andere Musikrichtungen hervor gegangen. Die bekannteste ist für uns der „Techno“. Eigentlich wie House nur etwas schneller. Aber vielleicht kennt ihr Begriffe wie, Garagen House, Acid House, Techno House oder Deep House. Irgendwie hat sich das alles aus House entwickelt. Und man muss schon Spezialist sein, diese Richtungen genau zu bestimmen. Zum Schluss habe ich noch ein Musikstück von mir als Hörprobe dabei getan.


Ciao,
Bella Ciao.